Dann und wann innehalten… – Einkehrtag für Paare

Dann und wann als Paar innehalten, Zeit zu zweit verbringen und einen Blick in die Zukunft zu wagen, gilt als Schutzfaktor für eine lange währende Beziehung. Am Einkehrtag nehmen Sie sich Zeit, um auf Ihre gemeinsame Geschichte zu schauen und das Gelungene zu würdigen. Sie holen sich Ideen, um einander in guten wie in schlechten Tagen Sorge zu tragen und richten den Blick gezielt in die gemeinsame Zukunft. Die Kartause Ittingen mit ihrer wohltuenden und kraftspendenden Atmosphäre verführt zudem zu einem Ferientag abseits vom geschäftigen Alltag. Kosten: Fr. 230.– pro Paar, Kurskosten inklusive Mittagessen

Vesperfeier in der Kartause: „Auf dich vertrau ich“ – TaizéVesper

In Anlehnung an die klösterliche Tradition feiern wir in der Regel an jedem ersten Sonntag im Monat um 18.00 Uhr einen Vespergottesdienst. Unterschiedliche Traditionen, Musikstile und das Kirchenjahr prägen die Feiern. Mal eher klassisch-besinnlich oder ein anderes Mal auch überraschend anders – immer sind Herz, Mund und Hände angesprochen. Wer möchte, kann die gemeinschaftliche Verbundenheit bei einem gemeinsamen Vesper-Imbiss vertiefen. Eine kleine Oasenerfahrung als schöner Abschluss des Wochenendes und als Übergang in die neue Woche

Wir ernten, was wir säen

Wenige Dinge auf unserer Erde sind so kostbar und lebensnotwendig wie Saatgut. Doch diese wertvolle Ressource ist bedroht: Mehr als 90 Prozent aller Saatgutsorten sind bereits verschwunden. Biotech-Konzerne kontrollieren mit gentechnisch veränderten Pflanzen den globalen Saatgutmarkt. Daher kämpfen immer mehr Bauern, Wissenschaftlerund indigene Saatgutbewahrer für die Sortenvielfalt. Der Abend beginnt mit einem Rundgang durch den Samengarten von Hortiplus mit seinen alten Gemüsesorten. Ein längerer Ausschnitt aus dem Film „Unser Saatgut–Wir ernten, was wir säen“ (USA 2016) führt in die Thematik ein. Ein Impuls mit Hintergrundinformationen leitet über in einen Diskussionsteil.

ABGESAGT – Durchkreuzte Pläne – Bibliologtag

Ein Bibliologtag für alle, welche die Methode Bibliolog kennen lernen oder wieder einmal erleben möchten. Indem wir in Rollen von Menschen aus drei biblischen Texten hineinschlüpfen und miterleben, wie sie mit ihren durchkreuzten Plänen umgegangen sind, öffnen sich für uns selber neue Sichtweisen. Unterstützt vom Netzwerk Bibliolog Schweiz NBS Kosten: Fr. 70.- (für NBS MItglieder Fr. 50.-)

Auszeit im Kloster

Allgemein: Das klösterliche Ambiente der Kartause Ittingen ist die ideale Umgebung, um Abstand von der aktuellen Lebenssituationen zu bekommen und aus einem anderen Winkel die Dinge zu betrachten. Die Ruhe der Natur – in Verbindung mit Körperarbeit und Bewegung – lässt neuen Raum entstehen, um sich auf sich selbst zu konzentrieren und Kontakt mit unserem authentischen Selbst / Kern („inneres Kind“) aufzunehmen, das unser Leben massgeblich beeinflusst. Ergänzend dazu bietet das ehemalige Kloster einen spirituellen Rahmen, der uns einen Zugang öffnet zum göttlichen Grund des Lebens. Gestaltung Telefonische Begleitung vor und nach dem Aufenthalt, Prozessarbeit mit dem „inneren Kind“, Biografie- und Körperarbeit, Selbstreflexion. Auf den Spuren der Kartäuser verlangsamt sich der Lebensrhythmus: Tagzeitengebete, Meditationen, Labyrinth und Begleitgespräche zu Fragen des Lebens und des Glaubens. Pro Auszeit werden ein bis vier Personen aufgenommen.

Lange Auszeit im Kloster

Allgemein: Das klösterliche Ambiente der Kartause Ittingen ist die ideale Umgebung, um Abstand von der aktuellen Lebenssituationen zu bekommen und aus einem anderen Winkel die Dinge zu betrachten. Die Ruhe der Natur – in Verbindung mit Körperarbeit und Bewegung – lässt neuen Raum entstehen, um sich auf sich selbst zu konzentrieren und Kontakt mit unserem authentischen Selbst / Kern („inneres Kind“) aufzunehmen, das unser Leben massgeblich beeinflusst. Ergänzend dazu bietet das ehemalige Kloster einen spirituellen Rahmen, der uns einen Zugang öffnet zum göttlichen Grund des Lebens. Gestaltung Telefonische Begleitung vor und nach dem Aufenthalt, Prozessarbeit mit dem „inneren Kind“, Biografie- und Körperarbeit, Selbstreflexion. Auf den Spuren der Kartäuser verlangsamt sich der Lebensrhythmus: Tagzeitengebete, Meditationen, Labyrinth und Begleitgespräche zu Fragen des Lebens und des Glaubens. Pro Auszeit werden ein bis vier Personen aufgenommen.

Kunst & Kirche heute – Tagung in der Kartause Ittingen

*Jahrhundertelang war die Kirche zentrale Auftraggeberin für Kunst. In welcher Beziehung stehen Kunst und Kirche heute? *KünstlerInnen gestalten weiterhin Kirchenräume: Welches Spannungsverhältnis entsteht daraus? *Wie verändert das Einbringen von Kunst den Kirchenraum? *Welche Möglichkeiten einer spirituellen Partizipation gibt es in der zeitgenössischen Kunst? Gestaltung Anhand von Referaten, Workshops und Vor-Ort-Begehungen möchten die Organisatoren mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diesen Fragen auf den Grund gehen. Ein aktives Mittun ist erwünscht, und auch das Netzwerken soll nicht zu kurz kommen.

VERSCHOBEN Kunst & Kirche heute – Tagung in der Kartause Ittingen

*Jahrhundertelang war die Kirche zentrale Auftraggeberin für Kunst. In welcher Beziehung stehen Kunst und Kirche heute? *KünstlerInnen gestalten weiterhin Kirchenräume: Welches Spannungsverhältnis entsteht daraus? *Wie verändert das Einbringen von Kunst den Kirchenraum? *Welche Möglichkeiten einer spirituellen Partizipation gibt es in der zeitgenössischen Kunst? Gestaltung Anhand von Referaten, Workshops und Vor-Ort-Begehungen möchten die Organisatoren mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diesen Fragen auf den Grund gehen. Ein aktives Mittun ist erwünscht, und auch das Netzwerken soll nicht zu kurz kommen.

„… und setzte sie in einen Garten“ Kursabend zur Biodiversität

Das Stichwort „Biodiversität“ wird in letzter Zeit oft gehört und gelesen. Doch was heisst dies überhaupt? Und wie kann ich selber ganz konkret zu mehr Vielfalt und damit mehr Leben in Flora und Fauna beitragen? Ein Kursabend mit vielen Tipps und Beispielen aus der Praxis für Gartenfreunde und die es noch werden wollen sowie Verantwortliche für Flächen von Kirchgemeinden, Schulen, Firmen…