Wo Liebe sich freut, da ist ein Fest

Wir trauen uns. Ein Tag zur Vorbereitung auf Ihre Hochzeit

Sie freuen sich auf Ihre Hochzeit. Der Tag, an dem Sie sich trauen, soll ein unvergesslicher Tag werden. Sie sind wahrscheinlich schon inmitten der Vorbereitungen. Sie sind eingeladen, sich mit Ihrer Partnerin, Ihrem Partner Zeit zu nehmen, um über Ihre Partnerschaft, Ihre Liebe und die kirchliche Trauung ins Gespräch zu kommen.

An diesem Tag geht es um
– was Sie als Paar verbindet.
– wo Ihre Stärken liegen und wie Sie sich gegenseitig unterstützen können.
– Ihr Eheversprechen.
– warum Segen eine Kraft ist.
– Impulse zur Gestaltung Ihres persönlichen Hochzeits-Gottesdienstes.
– wie Schwächen, Stärken werden.
– wie Sie Ihre Beziehung nach Ihrem eigenen Standard modellieren.

Schenken Sie sich vor Ihrer Hochzeit diesen gemeinsamen Tag.

Hinweis
Bei der Anmeldung unter „Bemerkungen“ bitte auch den Namen und Vornamen des Partners angeben.

Video Ehevorbereitungskurs

Brot, das die Hoffnung nährt

Kommunionspende-Kurs

Das Teilen des Brotes ist nach dem Teilen des Wortes der zweite zentrale Teil der gottesdienstlichen Feier. Im geteilten Brot ist der Auferstandene unter uns gegenwärtig. Und damit alles, was sein Leben und seine Verkündigung ausgemacht hat: die Liebe zu jedem Menschen, das Überschreiten enger Grenzen, die Überwindung des Todes. Dieses Brot stärkt den Glauben und nährt die Hoffnung. Es gibt Kraft, in der Nachfolge Jesu zu leben und zu handeln. In der Kommunionspendung legen wir von diesem Glauben Zeugnis ab.

Der Kurstag führt Sie in diesen wichtigen und schönen liturgischen Dienst ein.

Inhalt
• Sie lernen biblische Brotgeschichten kennen.
• Sie reflektieren die theologische Bedeutung des Kommunionspende-Dienstes.
• Sie erhalten Antworten auf Ihre Fragen zur Ausführung.
• Sie bekommen Raum für Ihre Fragen zur Liturgie.

Arbeitsweise
Wechsel von Impulsen, Kleingruppenarbeit, Austauschrunden und praktischer Übung.

Voraussetzung
Sie sind zum Kommunionspende-Dienst angefragt worden.

HINWEIS
Für die Beauftragung benötigen wir Ihre private Adresse mit Angabe Ihrer Pfarreizugehörigkeit, bitte bei der Anmeldung berücksichtigen.
In der Regel übernimmt die Kirchgemeinde die Kurskosten. Frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.

Weite Seele – stiller Raum

Kontemplation – Einführungstage

«Es ist eine Kraft in der Seele,
die ist weiter als die ganze Welt.
Es muss gar weit sein, worin Gott wohnt.»
Meister Eckhart

Eintauchen in die Stille weckt Seelenkräfte, die im betriebsamen Alltag schlummern oder untergehen. Körper und Geist sind in Ruhe vereint. Im Verweilen von Atemzug zu Atemzug geschieht innere Sammlung und Konzentration der Kräfte ohne unser Zutun. Diese Weise des kontemplativen Gebets überschreitet die üblichen Vorstellungen von Beten, weil es nicht die eigenen Worte und Gedanken sind, mit denen wir mit Gott in Verbindung treten; es ist das schweigende Dasein in der göttlichen Gegenwart.
Wir üben, die kreisenden Gedanken und Bilder zu lassen und ganz hier zu sein. Und tauchen ein in die eigene wertfreie Wahrnehmung und aller Dinge.

Elemente
Einführung in das Sitzen in Stille und das meditative Gehen mit den dazugehörigen Ritualen. Möglichkeit zum Einzelgespräch. Impulsvortrag.

Hinweis
Bitte tragen Sie bequeme Kleidung in gedeckten Farben.
Bei einer körperlichen Einschränkung gehen wir gern auf Ihre Bedürfnisse ein.

Meditieren für den Frieden

Kontemplation via integralis – Einzeltag

„Der Friede in der Welt beginnt in deinem Herzen.“
Thich Nhat Hanh

Diese Einzeltage bieten eine kraftvolle Möglichkeit, für einige Stunden in die Stille einzutauchen und Zazen zu üben in der Gruppe. Der Weg in die eigene Tiefe hilft uns in einen inneren Frieden zu kommen und daraus unser Leben, unsere Beziehungen und Welt zu gestalten.

Die Kontemplation via integralis ist eine Verbindung von christlicher Mystik und Zen.

Der Erfahrungsweg in die Tiefe hilft uns:
• präsent und kraftvoll zentriert zu sein
• Achtsamkeit zu lernen und zu üben
• in den inneren Frieden zu kommen
• schöpferische Fähigkeiten zu entfalten
• neue Perspektiven im Leben zu finden und Herausforderungen in einem neuen Licht zu sehen

Inhalt
Schweigemeditation, Vortrag, Möglichkeit für Einzelgespräch.

Voraussetzungen
Ein besuchter Einführungskurs oder längere Einheiten in Zen oder Kontemplation. Falls Sie diese Bedingung nicht mitbringen und trotzdem teilnehmen wollen, nehmen Sie bitte vorgängig Kontakt auf mit der Leitung (Tel. 071 288 65 88).

Hinweis
Ganzer Kurs im Schweigen. Bitte tragen sie bequeme, dunkle (wenn vorhanden schwarze) nicht raschelnde Kleidung.

Rendez-vous mit der Natur

Schöpfungs-Spiritualität und Land-Art

Im Herbst zieht die Natur ihr Festgewand an. Alles strahlt in bunten Farben. Die Erde duftet nach Gras und Obst. Es gibt Unzähliges zu entdecken und zu bestaunen. Die Wunder der Natur wollen mit allen Sinnen wahrgenommen werden. Sich selbst darin als Mitgestaltende zu erleben, ist eine besondere Erfahrung. Mit den Dingen, die die Natur bereithält, werden kleine Kunstwerke gestaltet und in die Landschaft eingefügt. Dort werden sie dem Wind und dem Wetter preisgegeben.
Das Hören auf die Vogelstimmen wird geübt, sowie das Einstimmen in meditatives Singen.

Inhalt
– die Natur im Herbst bewusst wahrnehmen
– das Hören auf Stimmen und Geräusche in der Natur einüben
– kleine Naturkunstwerke gestalten
– Impulse, Bewegung, Meditation und Wahrnehmung, Austausch in der Gruppe

Hinweis
Bitte bringen Sie gutes Schuhwerk und wetterfeste und gemütliche Kleidung mit. Viele Stunden verbringen wir in der Natur, im Wald und am Wasser.

Zu werden, wer wir sind, ist Glück

Achtsamkeitsbasierte Persönlichkeitsentwicklung PRH

«Die Geburt ist nicht ein augenblickliches Ereignis, sondern ein dauernder Vorgang», schreibt Erich Fromm. «Das Ziel des Lebens ist es ganz geboren zu werden und seine Tragödie, dass die meisten von uns sterben, bevor sie ganz geboren sind. Zu leben bedeutet, jede Minute geboren zu werden.»

Wie geht das: «jede Minute geboren zu werden»? Dieser Frage gehen wir an diesem Tag auf den Grund. Wir beobachten das eigene Leben und lernen daraus für die Zukunft. Sie entdecken die Lust, immer mehr Sie selbst zu werden.

Ziel
Sie erfahren etwas von der Lust, immer mehr Sie selbst zu werden, und vom Glück, das in diesem Prozess des Werdens verborgen ist. Sie lernen einen methodischen Weg kennen, der Ihnen hilft, in diesem Prozess zu bleiben.

Arbeitsweise
Die Methode der Achtsamkeitsbasierten Persönlichkeitsentwicklung PRH ermöglicht es jeder und jedem, durch einfache Fragen, die angesprochenen Themen im eigenen Leben zu entdecken. Danach gibt es jeweils einen Austausch in der Gruppe und Beiträge der Kursleitung.

Schwierige Gespräche meistern

Trainingsseminar Gesprächsführung

Mitarbeiterbeurteilungen, Konfliktgespräche, Kritik, unangenehme Entscheidungen und schwierige Mitteilungen sind Gesprächssituationen, die auf uns warten.

Vertiefte Kenntnis und Fähigkeiten in den Bereichen Kommunikation und Gesprächsführung sind eine Basis, um schwierige Gespräche selbstbewusst und der Situation angemessen zu führen.
Mit Einführungen in die Grundlagen menschlicher Kommunikation und umfangreichen praktischen Übungen vermittelt das Trainingsseminar genügend Knowhow, um in schwierigen Gesprächen zu bestehen und seinen eigenen authentischen Gesprächsstil zu entwickeln oder zu vertiefen.

Inhalt
• Kommunikationsmodelle
• Selbst- und Fremdwahrnehmung
• Gesprächsvorbereitung
• Gesprächsstruktur- und -steuerung
• Kooperation statt Konfrontation
• Aktives Zuhören und Perspektivwechsel
• Die richtigen Fragen stellen
• Steuerung des eigenen Verhaltens
• Gesprächsanalyse
• Gelassenheitsübungen

Das Seminar ist für alle geeignet, die sich auf schwierige Gesprächssituationen gut vorbereiten möchten, sei es im beruflichen, gesellschaftlichen oder privaten Bereich.

Paarlife® – Workshop. Der Kurs vom 7./8.11.2020 ist abgesagt. Neues Datum 5./6. Juni 2021

Was Paare stark macht

Glückliche Partnerschaft lebt vor allem vom Engagement beider Partner. Von der Bereitschaft, sich auf die Beziehung einzulassen und darin zu investieren.
Sie bekommen wissenschaftlich abgestützte Impulse zu den Themen Liebe, Nähe/Verbundenheit, Commitment und Sexualität. In einer angenehmen und diskreten Atmosphäre gehen Sie dem nach, was Ihre Beziehung stärkt.
Kurze Impulsvorträge regen an, im Zweiergespräch den Bogen in Ihren Beziehungsalltag zu schlagen.
Das Kurswochenende beinhaltet eine Übernachtung im Doppelzimmer, Candle Light Dinner am Samstagabend, Frühstück und Mittagessen am Sonntag.

Das Programm ist wie folgt gestaltet:
Samstag
16:30 Uhr Ankunft in der Propstei in Wislikofen, Check-In und Zimmerbezug
17:00 – 19:00 Uhr Begrüssung und Kursstart 1. Block
Ab 19:00 Uhr Candle Light Dinner mit 4 Gang Menü

Sonntag
07:30 – 09:30 Uhr Frühstück & Check-Out (Gepäck im Hotel abstellbar)
10:00 – 12:30 Uhr Kurs 2. Block
12:30 – 14:00 Uhr Mittagessen
14:00 – 16:30 Uhr Kurs 3. Block
16:30 – 16:45 Uhr Abschluss und Verabschiedung

Pilgertreff Wislikofen

Faszination Pilgern. Wie Pilgern das Leben verändert!
Pilgern entspringt einer tiefen Sehnsucht nach Einfachheit und Entschleunigung, nach Bewegung und Abenteuer, nach mystischen Orten und Begegnung. Einer Begegnung in dreifacher Dimension: mit sich selbst, mit anderen und mit Gott.
Ist man einmal am Ende einer Pilgerreise angekommen, bricht bei vielen die Sehnsucht neu auf. Denn Pilgern verändert nachhaltig. den einen geht es um Akzentverschiebungen in ihrem Leben, andere wollen ihre Erfahrungen fortführen, schreiben Texte, suchen Austausch.

Der Pilgertreff Wislikofen ist eine Veranstaltung für Pilger*innen und solche, die es einmal werden wollen. Er bietet eine Plattform zum Austausch über Pilger-Erfahrungen. In Präsentationen werden konkrete Erlebnisse und Impressionen verschiedener Jakobswege vorgestellt.

Hinweis
Am Sonntag-Vormittag besteht die Möglichkeit zu einem Pilgerangebot. Wir laufen vom Verena-Münster in Bad Zurzach zur Propstei Wislikofen. Falls gewünscht, bitte bei der Anmeldung angeben.

Sprich nur ein Wort

Von der Freude am Finden der „richtigen“ Worte in der Seelsorge – CPT Wochenkurs 61

Worte spielen in der Seelsorge eine grosse Rolle, denn mit Worten bauen wir Beziehungen auf. Worte können wärmen und mit Worten können wir Hoffnung malen. Worte können stärken, trösten und heilen. Worte können aber auch irritieren, verletzen und kränken.
So wortgewandt wir vielfach sind, so schwierig ist es manchmal die passenden Worte zu finden, die einer Situation mit ihrer Tiefe oder
Schwere oder dem Ereignen eines heiligen Momentes angemessen wären.

Gearbeitet wird mit bewährten Elementen von CPT:
• Analyse mitgebrachter Gesprächsprotokolle
• Praxisreflexion; Lernen in der Gruppe
• praktische Übungen; Rollenspiele
• Theoretische und spirituelle Impulse

Anmeldung: bis 31. Mai 2021 (danach auf Anfrage) provisorische Anmeldung möglich www.cpt-seelsorge.ch
CPT Beauftragte: nicole.delorenzi@zhref.ch