Yoga – Tantrismus

Yoga – Tantrismus

Tantra und die Lehre der Chakra

Innerhalb der unterschiedlichen Traditionslinien des Yoga nimmt der Tantrismus eine mystische Sichtweise auf Mensch und Welt ein. In ihr gibt es keine Gegensätze, kein Getrenntes. Leben wird verstanden als ein Geschehen zwischen zwei Polen. Jeder Pol an sich ist ein Nullpunkt, ist tot. Leben findet dort statt, wo die Anwesenheit des Gegenpols noch gefühlt ist. Im Tantrismus ist alles korrespondierend aufgehoben in einem umfassenden Ganzen. In seiner Lehre der Chakra weist er jedem unserer körperlichen, seelischen und geistigen Entwicklungsschritte seinen Ort innerhalb des Umfassenden zu, um gleichzeitig zu erkennen, dass es im Spiel des Lebens keine Orte gibt, sondern nur permanente Entfaltung.
Der heutige Mensch braucht viel denkerische Präzision, um diese Vision wirklich erfahren zu dürfen und Mystik nicht in einer narzisstischen und sentimentalen Weise zu missbrauchen, um das eigene Leid zu rechtfertigen. Diese denkerische Arbeit wollen wir leisten. In diesem Kurs wird die Chakrenlehre integrierend interpretiert – im Sinne der Versöhnung der beiden Pole in das Leben, in das Herzchakra, in die universelle Liebe.

Inhalt

Das Seminar führt in längeren Referaten in den Tantrismus und die Lehre der Chakra ein, mit Bezüge zu Embryologie und Phänomenologie. Gleichzeitig sind wir daran interessiert, unsere persönlich drängenden Fragen zu erkennen und die ausgleichende Kraft in uns aufzuspüren, um innere Ruhe im äusseren Wandel zu erleben. Dazu lernen wir unseren Körper und unseren Atem als zuverlässige und unbestechliche Partner kennen.

Impulse für Ihren weiteren Weg

Die geistigen, körperlichen und energetischen Anregungen des Kurses stärken Wahrnehmung, Unterscheidungskraft und Vertrauen in unser Gefühl und unsere Intuition. Ziel ist das Wahrnehmen der inneren Unabhängigkeit und das zunehmende Verweilen in der Ruhe – mitten im Alltag mit seinen Beziehungen, Aufgaben und Verantwortungen.

Voraussetzungen

Bereitschaft, sich immer wieder neu einzulassen. Neugierde, geistige Impulse im eigenen Körper und Atem zu erkunden. Vorkenntnisse im Yoga sind nicht nötig, obwohl sich das Seminar auch als Weiterbildung für Yogalehrende empfiehlt. Bei persönlichen Themen wenden Sie sich bitte vorgängig an die Kursleiterin, damit gemeinsam über eine Teilnahme befunden werden kann.

Tagesablauf

Freitag
18:30 Abendessen
19:30-22:00 Kennenlernen, Referat und Praxis

Samstag
08:00 Frühstück im Schweigen
09:00-12:00 Referat und Praxis, mit Pause
12:00 Mittagessen
15:00-18:00 Referat und Praxis, mit Pause
18:30 Abendessen
20:00-21:00 Atem-Technik und Meditation

Sonntag
08:00 Frühstück im Schweigen
09:00-12:00 Referat und Praxis, mit Pause
12:30 Mittagessen

Beginn 12.03.2021, 18:30
Ende 14.03.2021, 13:30
Bemerkungen
Ort Lassalle-Haus, Bad-Schönbrunn, Edlibach
Ortslink
Kontakt-E-Mail info@lassalle-haus.org
Veranstaltungs-Link https://www.lassalle-haus.org/de/kursdetails/yoga-tantrismus-tantra-und-die-lehre-der-chakra-2021-y08.html
Zielpublikum Für Interessierte jeden Alters, für Einsteigende, Übende und Lehrende. Geeignet auch als Weiterbildung für Yogalehrende: inhaltlich und methodisch, wie Philosophie in die Praxis integriert werden kann.
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten CHF 230 zzgl. Pensionskosten
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail