Wahnsinn Oper!

Total verrückt, den Verstand verloren, von allen guten Geistern verlassen – die Oper als Irrenhaus! Viele Opernfiguren sind im emotionalen Ausnahmezustand, Wahnsinnsarien zählen zu den Highlights auf der Opernbühne.

Warum sind Opernfiguren so oft ausser sich? Was sind die Ursachen für den Wahnsinn auf der Opernbühne und wann kippt es emotional? Wieweit durchbrechen die Figuren mit ihrem Wahnsinn gesellschaftliche Konventionen und halten der Gesellschaft einen Spiegel vor? Sind es vor allem Frauenschicksale, die für die Darstellung seelischer Überspanntheit herhalten müssen? Und wie geht es denen, die auf der Bühne die Wahnsinnsszenen mitmachen müssen?

Ein Gespräch mit der Sopranistin Regula Mühlemann über den Wahnsinnsstoff, aus dem die Oper gemacht ist und darüber, weshalb Oper so irre ist.

Beginn 20.06.2018, 19:30
Ende 20.06.2018, 20:30
Bemerkungen

Eine Veranstaltung in Kooperation mit den Festspielen Zürich

Tickets:
Vorverkauf: Festspiele Zürich über www.festspiele-zuerich.ch
Resttickets (wenn vorhanden) erhältlich vor Ort.

Ort Restaurant Belcanto, Falkenstrasse 1, 8008 Zürich
Ortslink https://www.opernhaus.ch/home/opernhausgastronomie/restaurant-belcanto/
Kontakt-E-Mail eva.lipp-zimmermann@paulus-akademie.ch
Veranstaltungs-Link https://www.paulusakademie.ch/wp-content/uploads/2018/04/E_18_16_Wahnsinn_Oper_Festspiele.pdf#250954
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende Regula Mühlemann, Sopranistin
Leitung
Kosten CHF 69.– (inkl. Apéro riche); CHF 48.– für Mitglieder Gönnerverein Paulus Akademie, Studierende und Lernende, IV-Bezüger und mit KulturLegi
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail