Vom Licht durchflutet. Ein Gang durch Delémont zu den Werken von Bréchet und Bodjol

Exkursion mit der Theologin Sibylle Erhardt

Der Jura ist übersät mit modernen Glasmalereien.  Die Initialzündung dazu ging von Delémont aus: Die Architektin Jeanne Bueche engagierte namhafte Künstler zur Gestaltung moderner Kirchenfenster. Etwa zeitgleich trat André Bréchet, ein junger Einheimischer und Schüler Légers, als Pionier in dieses Métier ein. Zahlreiche seiner Werke sind in Delémont zu bewundern. Diesen wollen wir nachgehen. Zu den Werken Bréchets gesellen sich die des Genfer Künstlers Bodjol; sein ziviler Name lautete Walter Grandjean. Er brachte seine Farbmelodien in der protestantischen Kirche  von Delémont zum Klingen.

Beide Künstler verschrieben sich dem Ungegenständlichen. Sind die Bilder deswegen weniger aussagekräftig? Ein persönlicher Augenschein lohnt sich!

Treffpunkt: Bahnhof SBB, Perron 14

Kosten: CHF 30.- werden an Ort und Stelle erhoben; gemeinsames Mittagessen in einer Gaststube auf eigene Rechnung

Auskunft/Anmeldung: Sibylle Erhardt, T 079 313 31 23

Beginn 21.09.2019, 09:50
Ende 21.09.2019, 17:00
Bemerkungen
Ort Perron 14, Bahnhof SBB, Basel (Treffpunkt)
Ortslink
Kontakt-E-Mail info@forumbasel.ch
Veranstaltungs-Link
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail