Visionäres Erleben in Todesnähe

Traum- und Wachvisionen in Todesnähe, Nahtoderfahrungen und die Symbolsprache von Sterbenden werden beleuchtet. Bildhaftes Erleben in Todesnähe wurde in den letzten Jahren intensiv erforscht. In den Erfahrungen Sterbender zeigt sich, wie zentral Glauben und Spiritualität in Todesnähe und am Lebensende sind, unabhängig davon, wie gläubig, kirchennah oder kirchenfern Menschen in ihrem Leben waren. Dies eröffnet neue Einsichten zur Bedeutung der religiösen und spirituellen Begleitung von Sterbenden.
Prof. Simon Peng-Keller ist Professor für Spiritual Care, Universität Zürich, Seelsorger Kompetenzzentrum Palliative Care, Unispital Zürich und Exerzitienbegleiter im Lasalle-Haus und im Geistlichen Zentrum St. Peter im Schwarzwald.

Beginn 17.10.2018, 19:00
Ende 17.10.2018, 20:45
Bemerkungen
Ort Haus der Reformierten, Stritengässli 10, Aarau
Ortslink
Kontakt-E-Mail info@palliative-begleitung.ch
Veranstaltungs-Link #232874
Zielpublikum alle am Thema Interessierten
Referent/innen, Mitwirkende Prof. Dr. theol. Simon Peng-Keller
Leitung
Kosten Freiwilliger Unkostenbeitrag (Fr. 20.00)
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail