Veröden unsere Innenstädte?

Die Zentren vieler kleineren und mittelgrossen Städte drohen zu veröden: Viele Detailgeschäfte und kleinere Handwerksbetriebe schliessen, Kinos und Restaurants gehen zu, etc.. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Zum einen sind es die grossen Einkaufszentren, welche Kunden aus den Städten locken, zum anderen ist es der Internethandel, der den herkömmlichen Läden Konkurrenz macht. Andere Detaillisten sprechen von zu geringen Renditen und zu hohen Mietpreisen.

Die Folgen davon ist eine Verarmung des Stadt- oder Zentrumslebens, das Verschwinden der Menschen aus dem Strassenbild, kurz – es entsteht eine ungemütliche und unwirtliche, ja fast lebensfeindliche Atmosphäre ohne soziale Kontakte oder spontane Begegnungen.

In vielen Städten haben die Behörden, aber auch die Gewerbevereine und Quartierorganisationen den Ernst der Lage erkannt und versuchen, Gegensteuer zu geben.

Beginn 20.06.2018, 14:00
Ende 20.06.2018, 18:00
Bemerkungen

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Unternehmerforum Lilienberg

Referierende und Podiumsgäste
Anders Stockholm, Stadtpräsident Frauenfeld
Adrian Schmid, Geschäftsführer Schweizer Heimatschutz, Zürich
Hermann Hess, VR-Präsident der Hess Invest AG, Amriswil
Nationalrätin Diana Gutjahr, Vizepräsidentin, Thurgauer Gewerbeverband
David H. Bon, Stadtpräsident, Romanshorn
Klaus Morlock, CEO, Hess Invest AG

Anmeldung

Ort Lilienberg Unternehmerforum, Blauortstrasse 10, 8272 Ermatingen
Ortslink http://www.lilienberg.ch/anfahrt.html
Kontakt-E-Mail e.lipp@paulusakademie.ch
Veranstaltungs-Link https://www.paulusakademie.ch/wp-content/uploads/2018/03/E_18_36_Veröden_unsere_Innenstädt_Teil_2.pdf#251108
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten CHF 30.—; CHF 21.— IV-Bezüger, KulturLegi, Studierende und Lernende;Mitglieder Gönnerverein Paulus Akademie, Förderer und Freunde Stiftung Lilienberg Unternehmerforum gratis
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail