Ungewisse Trauer

Der gefallene Soldat auf dem Schlachtfeld, die Tote im Wald oder das tote Flüchtlingskind am Strand: Was passiert mit Toten, deren Identität unklar bleibt? Wie gehen Ermittlungsbehörden in solchen Fällen vor, und wie kann man auch in diesen Fällen den gänzlich unbekannten Menschen ohne Wissen über ihren Glauben oder letzten Wünsche in aller Würde die letzte Ehre erweisen? Und umgekehrt: Wenn geliebte Menschen auch nach Wochen, Monaten und Jahren spurlos verschwunden bleiben und bei ihren Angehörigen eine nagende Ungewissheit hinterlassen: Wie gestaltet sich hier Trauer und Abschiednehmen, welcher angemessene Umgang mit solchen Schicksalsschläge ist aus therapeutischer Sicht anzuraten und erscheint aus den Erfahrungsberichten Betroffener als vielversprechend?

In Kooperation mit dem Friedhof Forum der Stadt Zürich

Gäste:
Adj. Rolf Blenke, Stadtpolizei Zürich
Daniela Stauffacher, Religionswissenschaftlerin Universität Fribourg
Prof. Dr. Hansjörg Znoj, Leiter der Abteilung Klinische Psychologie bei der Universität Bern

Beginn 01.11.2021, 19:00
Ende 01.11.2021, 20:30
Bemerkungen

Alle Gäste sind gebeten, ihr Covid-Zertifikat und einen persönlichen Ausweis mit Foto am Empfang vorzuweisen.

Ort Stadthaus Zürich, Stadthausquai 17, 8001 Zürich
Ortslink
Kontakt-E-Mail info@paulusakademie.ch
Veranstaltungs-Link https://events.kirchen.ch/wp-content/uploads/2021/09/Flyer_Ungewisse-Trauer-1.pdf
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung Dr. Sebastian Muders, Paulus Akademie
Reto Bühler, Friedhof Forum der Stadt Zürich
Kosten Die Teilnahme ist kostenlos; Anmeldung erforderlich.
Original-Link
Anmeldeschluss 27.10.2021
Anmeldungs-E-Mail
Anmeldungs-Link
TICKETINO-Link