Überraschendes Kloster Kappel

Geschichten zu 500 Jahre Reformation

Das Kloster Kappel ist ein kraftvoller und zugleich geschichtsträchtiger Ort, bestens geeignet, um hier die Geschichte der Reformation sowie deren Vorgeschichte kennenzulernen. Zu Beginn berichte ich Ihnen, wie das Zisterzienserkloster in Kappel entstand. Wir sehen uns die Klosterkirche genau an, entdecken auf den Wandmalereien Heiligenbilder, die eine alte Bildtradition offenbaren. Danach erkunden wir das Kloster: Kreuzgang, Kapitelsaal, Empfangshalle, die prächtige Amtsstube und die Schlafkammer des Abts. Mit Heinrich Bullinger begann die Reformation im Kloster. Gern erzähle ich Ihnen von seiner Familie, seiner Ausbildung und wie unglaublich selbständig der junge Bullinger seine Reformationsideen in Kappel entwickelte. Natürlich verrate ich Ihnen auch, wie Bullinger um die Nonne Anna Adlischwyler warb, die später seine Ehefrau wurde. Auf einer Wanderung zum Milch-suppenstein und zum Zwinglistein (bei Bedarf wird ein Fahrdienst organisiert) gehen wir den unerwarteten Wendungen der beiden Kappeler Kriege nach, die auch für Heinrich Bullinger und seine Familie drastische Folgen hatten.

Was Frauen zur Reformation beitrugen und wie es ihnen erging, als die Männer die Kirche reformierten und die Gesellschaft umkrempelten, davon wird ebenso die Rede sein.

Beginn 23.11.2019, 09:30
Ende 24.11.2019, 16:30
Bemerkungen
Ort Kloster Kappel, Kappelerhof 5, 8926 Kappel am Albis
Ortslink http://www.klosterkappel.ch
Kontakt-E-Mail kurse.theologie@klosterkappel.ch
Veranstaltungs-Link https://www.klosterkappel.ch/de/kurse/erfahrung_und_dialog/ueberraschendes_kloster_kappel/
Zielpublikum Alle Interessierten.
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten CHF 220.-
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link https://www.klosterkappel.ch/de/kurse/erfahrung_und_dialog/ueberraschendes_kloster_kappel/
Anmeldungs-E-Mail