Theologische Knacknuss 2: Gebote, Verbote, Gesetze

Judentum, Christentum und Islam kennen Gebote und Verbote, die aus ihren heiligen Schriften und den Traditionen stammen. Sie beschreiben, was gut und richtig, was schädigend und falsch ist.
Jede der Religionen geht ganz spezifisch mit Geboten und Verboten um. Losgelöst von der Frage nach dem religiösen Selbstverständnis lässt sich die Frage nach dem Umgang damit aber nicht diskutieren. In jeder Religionsgemeinschaft gibt es eine grosse Bandbreite im persönlichen Umgang mit Geboten und Verboten.

An drei Abenden erhalten die Teilnehmenden von Vertreter*innen aus Judentum, Christentum und Islam einen Einblick in Grundlagen, Traditionen und Diskussionen rund um die jeweiligen Gebote und Verbote. Am vierten Kursabend tauschen sie sich untereinander und mit dem Team von religionen_lokal aus.

Programm/Termine:

  1. November: Imam Mustafa Memeti
  2. November: Katharina Merian, ref. Pfarrerin
  3. November: Rabbiner Moshe Baumel
  4. Dezember: Team religionen_lokal

 

Beginn 13.11.2019, 00:00
Ende 13.11.2019, 20:30
Bemerkungen
Ort Zwinglihaus, Gundeldingerstrasse 370, 4053 Basel
Ortslink
Kontakt-E-Mail info@forumbasel.ch
Veranstaltungs-Link
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten CHF 90.-; für Studierende gratis
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail info@forumbasel.ch