«Strömen»: Jin Shin Jyutsu oder die Heilkraft der Hände

Mit Buch 1 von Mary Burmeister: «Einführung in Jin Shin Jyutsu; Erstes Buch»

Jin Shin Jyutsu ist eine Kunst, die uns über Selbsterfahrung zur Selbsterkenntnis führen kann. Sie basiert auf dem Halten der Finger und dem Berühren («Strömen») von 26 sogenannten Energiezentren am Körper mit den Händen oder Füssen.

Durch das Anwenden dieser Kunst können wir unsere Selbstheilungskräfte unterstützen und unser Immunsystem stärken: Durch das Berühren bestimmter Körperstellen und durch bewusste Atmung werden Spannungen und Blockaden gelöst – die Ursache vieler Krankheiten und Leiden. Die Übungen aktivieren und harmonisieren den Energiefluss und stärken die Lebenskraft.

In diesem Selbsthilfekurs werden die Grundlagen vermittelt: In Theorie und Praxis erarbeiten wir den Zentralstrom sowie drei Organströme, die jeder mühelos in den Alltag integrieren kann.

Das Wissen um die Heilkraft unserer Hände hat der japanische Meister Jiro Murai Anfang des 20. Jahrhunderts studiert, gelebt und weitergegeben. Mary Burmeister hat es nach Amerika gebracht und nach vielen Jahren des Studiums und der Erfahrung die drei Selbsthilfebücher verfasst.

Beginn 12.01.2019, 09:00
Ende 12.01.2019, 17:00
Bemerkungen
Ort Haus Gutenberg Balzers
Ortslink
Kontakt-E-Mail roman.buesser@haus-gutenberg.li
Veranstaltungs-Link http://www.haus-gutenberg.li/Veranstaltungen/Details/EventId/5355/Stromen-Jin-Shin-Jyutsu-oder-die-Heilkraft-der-Hande#252088
Zielpublikum Alle
Referent/innen, Mitwirkende Marianne Lörcher, Anthropologin, Jin-Shin-Jyutsu-Lehrerin
Leitung
Kosten CHF 170.-
Anmeldeschluss 10.01.2019
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail gutenberg@haus-gutenberg.li