Stimme der Stummen – 20. ökumenischer Kreuzweg Luzern

Manchmal sind wir so überrascht, erstaunt, verwirrt, dass wir keine Worte finden. Wir verstummen für einen Augenblick. Oft versuchen Menschen uns das Sprechen zu verbieten; sie wollen uns stumm machen. Viele Menschen werden stumm gemacht, weil ihre Kritik den Mächtigen nicht angenehm ist. Der Lebensweg Jesu ist ein Beispiel dafür.
Wir erleben, wie die modernen Kommunikationsmittel uns mit Bildern und Informationen überfluten; die Grausamkeit und Gleichgültigkeit darin machen uns hoffnungslos und sprachlos. Wir drohen das Vertrauen in die Mitmenschen, in die Regierenden und in Gott zu verlieren.
Der ökumenische Kreuzweg ist ein Stationenweg durch die Stadt Luzern. Es entstehen Bezüge zwischen den verschiedenen Orten, biblischen Texten, aktuellen Interpretationen und Pantomime. Der Kreuzweg wird gestaltet von einer Gruppe der Gehörlosen-Seelsorge Luzern, dem gehörlosen Pantomimen Jomi und der Vorbereitungsgruppe (Beat Hänni, Florian Flohr, P. Christian Lorenz, Marco Schmid). Zum 20. Jubiläum wird der Kreuzweg mit einer speziellen Vorführung des Pantomimen Jomi im Zeugheersaal des Hotels Schweizerhof abgeschlossen.

  • Karfreitag, 30. März 2018, 12.00 Uhr, Kapellplatz
  • Dauer zirka zwei Stunden.
Beginn 30.03.2018, 12:00
Ende 30.03.2018, 13:30
Bemerkungen
Ort Peterskirche Luzern
Ortslink
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link https://www.lukath.ch/events/karfreitags-betrachtung-fuer-menschen-mit-einer-hoerbehinderung
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail