S 18-07 Workshop: Neue Lieder zur Passion Jesu

Im Zentrum des christlichen Glaubens steht die Passion Jesu und seine Auferstehung an Ostern. Wir Christen sind aufgefordert, von diesen unglaublichen Ereignissen zu singen. Wir versuchen immer wieder dieses Geschehen zu verstehen und das auch mit Liedern, die vielleicht sogar gut geeignet sind, Zwischentöne erklingen zu lassen, Zwischentöne zwischen Glauben und Verstehen.
Der Workshop hat das Ziel, einen experimentellen Raum zur Verfügung zu stellen, damit Musikerinnen und Texter, Musiker und Theologinnen angeregt werden, ihren Glauben in Lieder zu fassen. Als Referent ist Christian Lehnert eingeladen. Er ist Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Liturgiewissenschaftlichen Instituts der Vereinigten Lutherischen Kirche in Deutschland. Er ist bekannt durch mehrere Gedichtbände, die bei Suhrkamp erschienen sind. Für seine Lyrik erhielt er im Jahre 2012 den Hölty-Preis. Er hat ebenso Erfahrung mit Musik, denn beispielsweise schrieb er das Libretto für Hans Werner Henzes Konzertoper «Phaedra».
Am Vormittag ist ein «Open Space» geplant, der alle Anwesenden gemeinsam in die Atmosphäre der Passion Jesu führt. Es soll ein experimenteller und neuer Zugang sein, um zeitgemässe Lieder zu finden. Am Nachmittag wird Christian Lehnert in Form eines Workshops mit den Teilnehmenden arbeiten und demonstrieren, wie das Handwerk der
Liedentstehung beschaffen ist.
Wir laden alle ein, die Lust und Mut zu diesem Experiment haben und die auf neue Lieder warten.

Beginn 15.08.2018, 09:00
Ende 15.08.2018, 16:30
Bemerkungen
Ort Stadtkirche Aarau und Haus der Reformierten
Ortslink
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link http://www.ref-ag.ch/bildung-beratung/PDF/lgbk_flyer_workshop_neue-lieder-zur-passion-jesu_2018_web.pdf#251250
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende Christian Lehnert, Leipzig
Leitung
Kosten
Anmeldeschluss 02.08.2018
Anmeldungs-Link http://www.ref-ag.ch/informationen-medien/veranstaltungen/anmeldung/index.php
Anmeldungs-E-Mail