«Runder Tisch der Religionen» mit Gästen aus Eritrea

Der nächste «Runde Tisch der Religionen» hat das Thema «Das Leben als Eritreisch-Orthodoxe(r) in der Schweiz». Gäste aus Eritrea erzählen, wie sie ihren orthodoxen Glauben hier in der Schweiz praktizieren.
«Haben Sie gewusst, dass in Eritrea zweimal Weihnachten gefeiert wird? Einmal am 25. Dezember das Fest ‹Lidet Tilyan›, was übersetzt ‹Weihnachten der Italiener› bedeutet. Und das andere Mal am 7. Januar, wenn auch viele andere christlich-orthodoxe Länder Weihnachten feiern. Eritrea ist eines der Länder, in dem zwei Kalender verwendet werden. Den einen nennt man den Geez-Kalender, er ist eine Variante des koptischen Kalenders und hinkt der Jahreszählung des anderen gregorianischen Kalenders sieben Jahre und etwa acht Monate hinterher, obwohl der gregorianische später erfunden wurde. Der gregorianische Kalender kam mit den italienischen Kolonisatoren nach Eritrea.»
Zitat aus «Surprise – das Strassenmagazin» Nr. 443 von Semhar Negash, Antropologin, Bern
Willkommen sind Menschen aller Glaubensrichtungen und Religionen, die sich für religiöse und kulturelle Themen interessieren und sich darüber austauschen möchten.

  • Montag, 11. März 2019
  • 20 Uhr
  • Ref. Kirchgemeindehaus Hochdorf
Beginn 11.03.2019, 20:00
Ende 11.03.2019, 22:00
Bemerkungen
Ort
Ortslink
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link https://www.lukath.ch/events/runder-tisch-der-religionen-mit-gaesten-aus-eritrea
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail