Meine Geschichte, mein Recht – bewegende Portraits aus der Schweiz

Die Ausstellung «Meine Geschichte, mein Recht – bewegende Portraits aus der Schweiz» vermittelt, wie unverzichtbar die Menschenrechtesind. Denn nicht nur in der Türkei oder in Russland, sondern auch in der Schweiz werden die Menschenrechte zunehmend in Frage gestellt und sind politischen Angriffen ausgesetzt. Menschenrechte bedeuten, dass wir in Würde leben können. Sie sind kein abstrakter Begriff, sondern garantieren unsere Sicherheit und Freiheit. Sie gehören als Prinzipien zu unserer Demokratie. Sie stehen uns allen zu, egal ob arm oder reich, alt oder jung, gesund oder krank, Schweizer/in oder Ausländer/in. Was es bedeutet, wenn diese Prinzipien nicht mehr gelten, davon erzählen diese neun Geschichten, porträtiert vom bekannten Luzerner Fotografen Fabian Biasio.

Beginn 19.02.2018
Ende 15.03.2018
Bemerkungen

Öffnungszeiten der Ausstellung
im RomeroHaus:
Montag bis Freitag, 08.00 – 17.00 Uhr
Samstag, 09.00 – 17.00 Uhr;
Eintritt frei

Ort RomeroHaus Luzern
Ortslink
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link http://assets.comundo.org/downloads/2018_02_09_meine_geschichte_mein_recht_flyer_a5_4s_screen.pdf#250119
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail