Leben – Sterben – Auferstehen

Sich öffnen für eine grundlegende Wandlung im Leben, heisst dem Geheimnis von Sterben und Auferstehung nachspüren. „Wer stirbt, bevor er/sie gestorben ist, stirbt nicht, wenn er/sie stirbt!“ Wir nehmen dabei wahr, dass unser Weg in jeder Lebensphase von unterschiedlichen Impulsen der Alltagswirklichkeit und ihren Turbulenzen durchkreuzt wird. Wir sind gefordert, dieses Ziehen nach verschiedenen Seiten auszuhalten, darin eine erfüllende Richtung zu finden, die uns dem göttlichen Geheimnis näher bringt. Diese Tage sind auch besonders geeignet für Personen, die in der Sterbe- und Trauerbegleitung tätig sind.
Ablauf: Sterben bedeutet, sich dem inneren Wandlungsprozess zu stellen und abgeschlossene Lebensphasen freizugeben. Das Bewusstwerden des persönlichen Werdens und Vergehens hilft uns, eine offene Einstellung und einen eigenen Zugang zum Thema des Sterbens zu finden. Gleichzeitig lernen wir Menschen, die an der Schwelle des Todes stehen, mitfühlend zu begleiten. Zeiten des gemeinsamen Schweigens im meditativen Sitzen und Zeiten des Austausches in Kleingruppen wechseln sich ab. Die einzelnen Phasen eines möglichen Sterbeprozesses werden exemplarisch eingeübt. Möglichkeit für Einzelgespräche. Vier Wochen vor Beginn erhalten Sie genauere Informationen zum Ablauf der Tage.

Beginn 24.03.2018
Ende 02.04.2018
Bemerkungen
Ort zentrumRANFT
Ortslink http://www.zentrumranft.ch
Kontakt-E-Mail info@zentrumranft.ch
Veranstaltungs-Link https://www.zentrumranft.ch/kalender/leben-sterben-auferstehen#250488
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende Franz-Xaver Jans-Scheidegger, Bettina Knepper, Gertrud Schinle & Stephan Nösser
Leitung
Kosten 580 CHF zzgl. Unterkunft/Verpflegung
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail info@zentrumranft.ch