Kurs 31 – Musik ist schon die halbe Miete

Liturgie ist in ihren unterschiedlichen Ausprägungen immer ein Feiergeschehen, das nach einer bestimmten Ästhetik verlangt und dem Menschen mit all seinen Sinnen die Möglichkeit geben will, sich vor Gott mit seinem Leben auszudrücken. Die musikalische Gestaltung ist dabei ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Doch ist es besser, die alten Schlager wie «Grosser Gott, wir loben dich» zu singen, oder ist es gerade das neuste Repertoire, das den «Klang des Unsagbaren» dem Menschen von heute entgegentönen lässt?

Ziel: Auseinandersetzung mit der Gestalt(ung) von Gottesdiensten im Hinblick auf eine Erweiterung liturgischer Kompetenz angesichts sich verändernder gesellschaftlicher Rahmenbedingungen

Ort, Datum, Zeit, Dauer und Kosten nach Vereinbarung

Beginn 30.11.2020, 01:23
Ende 30.11.2020, 01:23
Bemerkungen
Ort
Ortslink
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link
Zielpublikum Dekanatsversammlungen / Pfarreien / Pfarrteams
Referent/innen, Mitwirkende Prof. Dr. Birgit Jeggle-Merz
Leitung
Kosten
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail birgit.jeggle@thchur.ch