Kurs 11 Glaubenskommunikation auf Augenhöhe

Einander zu erzählen, was einem im Glauben wichtig (geworden) ist, was im Laufe der Jahre hat wachsen dürfen, aber auch, was an Glaubensinhal-ten und an Glaubenssicherheit möglicherweise zwischenzeitlich verloren gegangen ist und was an Neuem hinzugewonnen wurde, ist ein sehr per-sönlicher Vorgang. Er verlangt grundsätzlich – auch in der Gemeinde als einem der wichtigen Lernorte des Glaubens – eine Kommunikation, die nicht belehrt und massregelt, sondern die einen Dialog auf Augenhöhe ermöglicht. Wo liegen die Chancen und Herausforderungen für das Anlie-gen Glaubensbildung und Glaubenskommunikation auf Augenhöhe? Was ist zu beachten? Welche Ansatzpunkte lassen sich aufzeigen?

Beginn 01.01.2019
Ende 31.12.2019
Bemerkungen
Ort Wird von den Einladenden (Dekanat, Pfarrei) benannt
Ortslink
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link #252035
Zielpublikum Religionspädagogik/ Katchese
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten Je nach zeitlichem Aufwand
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail manfred.belok@thchur.ch