K25 – Taube des Heiligen Geistes – oder doch der eigene Vogel?

Eine Hinführung zur «Unterscheidung der Geister» nach Ignatius von Loyola
Wie kann ich Gott erfahren? Wie wissen, was Gottes Wille für mein Leben ist? Wie kann ich sicher sein, dass in dem vielfältigen In- und Durcheinander von inneren Stimmungen, Gefühlen und Gedanken so etwas wie mein eigener Weg erkennbar ist? Was gibt mir überdies die Gewissheit, dass ich auch wirklich den Eingebungen der Heiligen Geistkraft folge und nicht irgendwelchen Irrlichtern?
Auf dem Boden seiner eigenen Erfahrungen und einer langen Spiritualitätsgeschichte hat Ignatius von Loyola (1491-1556) mit seinen «Regeln zu Unterscheidung der Geister» ein einmaliges Dokument geschaffen, das auch den heutigen Menschen bei ihrer Gott- und Wegsuche hilft. Mit diesen Regeln gibt er ihnen gleichsam Landkarte und Kompass an die Hand, damit sie sich auf dem manchmal unwegsamen wie bewegten Terrain der eigenen Seelenlandschaft nicht nur einigermassen orten, sondern auch ihre Richtung erkennen und – wie Ignatius sagt – «Gott in allem suchen und finden» können.
Es wäre vermessen, in ein paar Stunden obige Fragen erschöpfend beantworten zu wollen. Dazu ist uns ein ganzes Leben geschenkt. Nichtsdestoweniger will der Abend hinführen zu einem spannenden wie zentralen Kapitel ignatianischer Spiritualität, das über den Weg mit Gott und sich selbst nicht nur Klarheit schaffen will, sondern auch kann.
Zielgruppen

  • Katechetinnen und Katecheten
  • Theologinnen und Theologen
  • Freiwillige in der Pastoral

Lernziele

  • Kennenlernen einiger Grundregeln zur «Unterscheidung der Geister» von Ignatius
  • Lernen wie diese Grundregeln helfen eigene Emotionen und Gedanken zu identifizieren und zu deuten
  • Erfahren wie dieses „Werkzeug“ helfen kann, Gott und damit der eigenen Lebendigkeit näher zu kommen

Methoden
Kurzreferate, Reflexion, Austausch und machen eigener Erfahrungen, in meditativer Atmosphäre
Kursleitung
Bruno Brantschen SJ, Lassalle-Haus Bad Schönbrunn, Leiter des Bereiches Exerzitien und geistliche Begleitung
Datum und Zeit
Dienstag, 6. November 2018
18.15 – 21.15 Uhr
Ort
Röm.-kath. Landeskirche des Kantons Luzern
Abendweg 1
6006 Luzern
Kosten
Fr. 50.-
Anmeldeschluss
15. Oktober 2018

Beginn 06.11.2018, 18:15
Ende 06.11.2018, 21:15
Bemerkungen
Ort Kath. Landeskirche, Abendweg 1, Luzern
Ortslink
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link https://www.lukath.ch/events/k25-taube-des-heiligen-geistes-oder-doch-der-eigene-vogel
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail