K14 | «Wenn sich Welten begegnen…»

Jeder Mensch ist einzigartig und lebt und erlebt die letzte Zeit des Lebens anders. Und doch haben Kulturen und Religionen Rituale entwickelt, die für viele Menschen im Übergang ins Unbekannte sinngebend sind und Sicherheit bieten. Wir fragen uns, was interkulturelle und interreligiöse Sensibilität in diesen ganz besonderen Momenten bedeutet und beleuchten einige kulturelle und religiöse Regeln und Rituale der Begleitung in Sterben und Tod.
Zielgruppen

  • Freiwillige
  • Personen, die in ihrem persönlichen Umfeld einen Menschen begleiten
  • Personen, die sich vertieft mit Sterben und Tod auseinander setzen wollen
  • Personen aus pflegerischen, sozialen und seelsorgerischen Berufen
  • Weitere Interessierte

Kursleitung

  • Véronique Schoeffel, Expertin für interkulturelle Kommunikation mit besonderem Fokus auf Übergangsrituale und die Gestaltung wichtiger Momente des Lebens in unterschiedlichen Kulturen und Religionen, Inhaberin von ubuntu-communication, Lamboing BE

Datum / Zeit

  • Freitag, 13. März 2020
  • 9.00 – 17.00 Uhr

Ort

  • Der MaiHof
  • Pfarrei St. Josef, Weggismattstrasse 9, 6004 Luzern

Kosten
Fr. 250.- (50 % Ermässigung für KulturLegi-Nutzende)
Anmeldung

  • Bis 11. März 2020

Weiterführende Information und Auskunft

Beginn 13.03.2020, 09:00
Ende 13.03.2020, 17:00
Bemerkungen
Ort
Ortslink
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link https://www.lukath.ch/events/k14-wenn-sich-welten-begegnen
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail