K07 | «Man muss bei sich gewesen sein…»

Wer für Menschen in bewegten Lebenszeiten und an den Grenzen des Lebens da sein möchte, muss sich einlassen können und dabei gut mit sich selber verbunden bleiben. Wie gelingt es, in Kontakt mit der eigenen Quelle zu sein, um Brunnen für andere zu sein? Wie können wir uns selbst sein und gleichzeitig offen sein für das Mit-sein? Ein Tag mit Blick auf die Resilienzforschung, auf die eigene Lebensgeschichte und auf das
Thema «Selbstfürsorge in der Begleitung von anderen».
Zielgruppen

  • Freiwillige
  • Personen, die in ihrem persönlichen Umfeld einen Menschen begleiten
  • Personen, die sich vertieft mit Sterben und Tod auseinander setzen wollen
  • Personen aus pflegerischen, sozialen und seelsorgerischen Berufen
  • Weitere Interessierte

Kursleitung

  • Thomas Feldmann, Leiter Fachstelle Begleitung in der letzten Lebensphase, Caritas Luzern, lic.theol., Supervisor IAS und Systemtherapeut, Weiterbildung interdisziplinäre Palliative Care

Datum / Zeit

  • Mittwoch, 22. Januar 2020
  • 9.00 – 17.00 Uhr

Ort

  • Der MaiHof
  • Pfarrei St. Josef, Weggismattstrasse 9, 6004 Luzern

Kosten

  • 250 Franken (50% Ermässigung für KulturLegi-Nutzende)

Anmeldung

  • Bis 20. Januar 2020

Weiterführende Information und Auskunft

Beginn 22.01.2020, 09:00
Ende 22.01.2020, 17:00
Bemerkungen
Ort
Ortslink
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link https://www.lukath.ch/events/k07-man-muss-bei-sich-gewesen-sein
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail