Internationale Tagung „Migration – Interkulturelle Theologie-Kirche“

Hintergrund
Neue Migrationskirchen bereichern seit geraumer Zeit das kirchliche Spektrum sowohl der Schweiz als auch Deutschlands. Sie bilden unterschiedliche Gemeinde- und Kirchenformen, ihre Gründungsgeschichten sind vielfältig und ihre ökumenischen Interessen sind oft schwer fassbar. Mitunter gehen sie enge Wechselbeziehungen mit lokal etablierten Kirchen ein, während andere sich eher abschotten oder straffere Beziehungsnetze mit anderen Migrationskirchen und internationalen Megakirchen knüpfen. Die Tagung nimmt Migrationskirchen als heterogene Akteurinnen wahr, die ihre je
eigenen Kirchenformate, theologischen Linien oder auch Themenkomplexe in hiesige Diskurse einbringen. Sie öffnen so Kontakträume des globalen Christentums.
Die Tagung
In Hauptvorträgen, Diskussionsforen, Panelplattformen und workshopartigen Begegnungen werden interkulturell-theologische Fragestellungen, kirchliche Netzwerke und mögliche ökumenische Horizonte beleuchtet, die sich aus bisherigen Erfahrungen des Einlebens von Migrationskirchen in lokale Kirchenlandschaften ergeben. Während der Tagung gehen wir Leitfragen nach zu migrationskirchlichen Schwerpunktverschiebungen theologischer, kirchlicher, gesellschaftspolitischer Art in deutschen oder schweizerischen Kontexten. Die Tagung an der Universität Basel wird angeboten vom Fachbereich Aussereuropäisches Christentum und dem Reformierten Pfarramt für weltweite Kirche Basel-Stadt / Baselland. Insbesondere greift die Tagung zurück auf Erfahrungen und Zukunftsperspektiven, die sich im Rahmen des universitären Weiterbildungsangebots eines CAS „Interkulturelle
Theologie und Migration“ ergeben haben, der auf langjährigen Kooperationsbeziehungen mit verschiedenen Schweizer Kantonalkirchen beruht.  Dadurch sind seit einigen Jahren vielfältige vertrauensvolle Beziehungen mit Mitgliedern unterschiedlicher Migrationskirchen in der Schweiz gewachsen.
Die Tagung wird finanziell unterstützt von der Evangelisch-Reformierten Kirche Basel-Stadt, der Reformierten Kirche Baselland und der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Beginn 09.09.2019, 09:00
Ende 10.09.2019, 16:30
Bemerkungen

Es besteht die Möglichkeit, am Sonntag 08. September die Gottesdienste einiger Migrationskirchen zu besuchen. Bitte vermerken Sie diesen Wunsch in Ihrer Anmeldung. Die daran anschliessende zweitägige Tagung kann jedoch auch unabhängig davon gewinnbringend besucht werden.
Anmeldung an: Fachbereich Aussereuropäisches Christentum,
Anna Kühleis: anna.kuehleis@unibas.ch

Ort Theologische Fakultät, Universität Basel, Nadelberg 10, 4051 Basel
Ortslink
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link https://theologie.unibas.ch/fileadmin/user_upload/theologie/08_EVENTS/2019/FlyerKonferenzMigrationBasel0919.pdf
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende siehe Flyer
Leitung
Kosten 20.-
Anmeldeschluss 25.08.2019
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail anna.kuehleis@unibas.ch