Heimat

Der Film ANGELO (2018) des österreichischen Regisseurs Markus Schleinzer erzählt die (wahre) Geschichte von Angelo Soliman, der im 18. Jahrhundert als junger Knabe aus seiner Heimat Afrika nach Österreich verschleppt wird. Hier wird er christlich getauft und aufgezogen, entwickelt sich aber schnell zu einer exotischen Attraktion am Wiener Hof.

Experten aus Kultur und Politik diskutieren über Heimat und Identität, über Zugehörigkeit und Fremdheit, über den Umgang mit dem Anderen und über die Frage: Wie ist es, wenn einer seiner Heimat beraubt wird?

Beginn 04.10.2018, 12:00
Ende 04.10.2018, 13:00
Bemerkungen

Filmtickets erhalten Sie <a href="https://zff.com/de/programm/"target="_blank">hier</a>

Ort Festivalzentrum (Sechseläutenplatz), 8001 Zürich
Ortslink https://www.google.ch/maps/place/Sechsel%C3%A4utenplatz,+8001+Z%C3%BCrich/@47.365501,8.5440857,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x479aa753585894a3:0xed390ba563df629e!8m2!3d47.365501!4d8.5462744
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link https://www.paulusakademie.ch/wp-content/uploads/2018/10/E_18_20_Heimat_ZFF.pdf#251599
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende Markus Schleinzer, RegisseurCaspar Hirschi , Professor für Allgemeine Geschichte Claudio Zanetti, Nationalrat
Leitung
Kosten Die Veranstaltung ist kostenlos. Keine Anmeldung erforderlich.
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail