Gutenberg im Kino: Jojo Rabbit

Eine deutsche Kleinstadt während des Zweiten Weltkriegs: Der zehnjährige Johannes Betzler, genannt Jojo, ist ein glühender kleiner Nazi. Von Kindesbeinen an mit der Hassideologie der Nationalsozialisten indoktriniert, kann er es kaum erwarten, endlich der Hitlerjugend beizutreten.

Seine Hoffnungen werden allerdings enttäuscht. Als er es im HJ-Lager nicht übers Herz bringt, einen Hasen zu töten, hat er seinen Spitznamen
weg – „Jojo Hasenfuss“. Zum Glück hat er seinen imaginären Freund Adolf, der Adolf Hitler zum Verwechseln ähnlich sieht und ihn immer
wieder ermutigt, auf dem Weg zum perfekten Nationalsozialisten nicht aufzugeben.

Jojo Rabbit ist eine schwarzhumorige Satire auf den nationalsozialistischen Führerkult und Untertanengeist, die das reale Grauen in ungewohnt bunte Bilder fasst – und doch die schreckliche Wahrheit nicht beschönigt.

 

Keine Anmeldung notwendig, Platzreservationen sind auf der Skino Webseite (www.skino.li) möglich.

Beginn 28.10.2020, 18:00
Ende 28.10.2020, 20:00
Bemerkungen
Ort Skino, Poststrasse 27, 9494 Schaan
Ortslink
Kontakt-E-Mail roman.buesser@haus-gutenberg.li
Veranstaltungs-Link https://www.haus-gutenberg.li/Veranstaltungen/Details/EventId/5969/Gutenberg-im-Kino-Jojo-Rabbit
Zielpublikum Alle
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten Kinoeintritt
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail