Für Kurzentschlossene: CAS Diakonie-Entwicklung an der FHS St.Gallen startet am 1. April

Religion unterliegt dem permanenten gesellschaftlichen Wandel. Zurzeit erleben wir einerseits die weitgehende Individualisierung und Privatisierung des Religiösen. Anderseits zeigt sich ein ausgewiesenes Bedürfnis nach Gemeinschaftserleben. In diesem widersprüchlichen Umfeld findet Kirche statt. Entsprechend verändern sich die Erwartungen an die kirchlichen Akteure. Davon betroffen ist speziell die Diakonie. Ihr Auftrag richtet sich nach der konkreten Situation der Menschen in der Gemeinde und muss ständig weiterentwickelt werden – gemäss dem Prinzip einer «lebendigen Kirche». Deshalb sprechen wir von der Diakonie-Entwicklung. Bei der Gestaltung des Zusammenlebens spielen Freiwillige und informelle Netzwerke, wie z.B. Nachbarschaften oder Vereine eine wichtige Rolle.
Themen des Zusammenlebens von Jung und Alt, unterschiedlicher Kulturen und sozialer Milieus, Probleme der Vereinsamung, von sozialer Belastung und Überforderung prägen den Alltag der Diakonie. Je nach kommunalem Umfeld variieren die Fragestellungen aber stark.
https://youtu.be/KAiAdmouw6M
 
Hier gehts direkt zum Angebot: FHS St.Gallen > cas-diakonie-entwicklung
Kurzentschlossene können sich immer noch anmelden.

Beginn 01.04.2019, 00:00
Ende 01.04.2019, 23:59
Bemerkungen
Ort
Ortslink
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link https://www.lukath.ch/events/fuer-kurzentschlossene-cas-diakonie-entwicklung-an-der-fhs-st-gallen-startet-am-1-april
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail