Eldorado

Vor über 70 Jahren nahmen Markus Imhoofs Eltern ein Flüchtlingsmädchen aus dem kriegsversehrten Mailand auf. Daran erinnert sich der Schweizer Filmemacher in seinem jüngsten Film «Eldorado», wenn er die dramatische «Ankunft» über das Mittelmeer flüchtender Menschen dokumentiert. Er
folgt ihnen durch Aufnahmezentren, filmt sie bei der Schwarzarbeit auf Tomatenplantagen und porträtiert sie in Schweizer Luftschutzanlagen. Mitarbeiterinnen von Ärzte ohne Grenzen erzählen im Anschluss an den Film, warum sie sich in oft gefährlichen Arbeitseinsätzen für Flüchtlinge einsetzen.

Die Veranstaltung richtet sich an Schulklassen mit Schülerinnen und Schülern ab 12 Jahren.

Beginn 07.12.2018, 09:30
Ende 07.12.2018, 11:30
Bemerkungen

In Kooperation mit dem Human Rights Film Festival und der Katholischen Kirche Kanton Zürich

Anmeldung/Kontakt
Bis 21. 11. 2018
bei Schule und Kultur (www.schuleundkultur.zh.ch)
bis 30. 11. 2018 an
manager@humanrightsfilmfestival.ch

Gäste
Sibylle Berger und Dr. Aline Negri von Ärzte ohne Grenzen

Ort KOSMOS Kulturhaus, Lagerstrasse 102, 8004 Zürich
Ortslink https://www.google.ch/maps/dir//KOSMOS+ab+Sept.+2017,+Lagerstrasse+104,+8004+Z%C3%BCrich/@47.380092,8.5267733,17z/data=!4m15!1m6!3m5!1s0x47900a11016c94e3:0x7b85faf70bbaa147!2sKOSMOS+Z%C3%BCrich!8m2!3d47.380092!4d8.528962!4m7!1m0!1m5!1m1!1s0x47900a11016c94
Kontakt-E-Mail e.studer@paulusakademie.ch
Veranstaltungs-Link https://www.paulusakademie.ch/wp-content/uploads/2018/11/Flyer-Eldorado.pdf#251965
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten Für Schülerinnen und Schüler sowie begleitende Lehrpersonen inkl. ZVV: CHF 12.- (Einheitspreis)
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail