Identitätsentwicklung in einer sich wandelnden Arbeitswelt

Agilität, Digitalisierung, Selbstorganisation – diese Begriffe werden in der heutigen Arbeitswelt häufig verwendet. Vielleicht ist es auch ein Versuch, den stetigen Wandel der Arbeitswelt in Worte zu fassen und sich Sicherheit und Orientierung zu schaffen. Ob in Unsicherheit oder mit einem gewissen Mass an Kontrolle, die heutige Arbeitswelt bietet neben vielen Chancen auch viele Herausforderungen.

Die diesjährige Fachtagung «Jugend und Arbeit» stellt folgende Fragen: Wie wirkt sich eine wandelnde Arbeitswelt auf die Identitätsentwicklung und die Entwicklung einer Berufsidentität von jungen Menschen aus? Welchen Einfluss haben die Entwicklungen im Berufsleben auf zukünftige Lebensentwürfe? Welche Kompetenzen benötigen Lernende und ihre Bezugspersonen dabei? Zur Beantwortung dieser Fragen helfen zwei Blickwinkel: der gesellschaftliche und der individuelle.

Die Referate von Kristina Hermann und Dr. med. Toni Berthel nähern sich dem Thema aus gesellschaftlicher bzw. organisationaler Sicht und aus jener des Individuums. Perspektiven der Gruppen- und Organisationsdynamik sowie der Psychologie bieten die Grundlage, um auf die eigene Praxis zu schauen. Wie Übergänge am ehesten gelingen können, wird an der Podiumsdiskussion mit verschiedenen Fachpersonen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Politik diskutiert.

Programm
– Zwei Kurzreferate von Kristina Hermann und Toni Berthel – mit der Möglichkeit Fragen zu stellen
– Pause
– Poetry Slam mit Lisa Christ
– Podiumsdiskussion – mit der Möglichkeit Fragen zu stellen

Eine Veranstaltung in Kooperation mit kabel –Beratungsstelle rund um die Berufslehre, Reformierte Kirchgemeinde Wallisellen, Paulus Akademie Zürich, ethik22 – Institut für Sozialethik, Reformierte Kirche Kanton Zürich, okaj zürich – Kantonale Kinder- und Jugendförderung, Jugendseelsorge Zürich

Referierende
Kristina Hermann, Psychologin, Gruppendynamische Organisationsberaterin und Trainerin für Gruppendynamik (DGGO)
Dr. med. Toni Berthel, Psychiater und Psychotherapeut

Podiumsgäste
Markus Vogel, ehem. Weltcup Skifahrer
Dr. phil. Claudia Schellenberg, Interkant. Hochschule für Heilpädagogik
Michael Weiss, angehender Berufsschullehrer
Caroline Zika, Leiterin Berufsbildung, Flughafen Zürich
Ivica Petrušić, Geschäftsführer okaj zürich, kant. Jugendbeauftragter

Organisation
Jacqueline Käs, Reformierte Kirchgemeinde Wallisellen
Frank Ortolf, Jugendseelsorge Zürich
Jens van Harten, Reformierte Kirche Kanton Zürich
Christoph Vecko, okaj zürich – Kantonale Kinder- und Jugendförderung
Hans-Peter von Däniken Paulus Akademie Zürich
Thomas Wallimann-Sasaki, ethik22 – Institut für Sozialethik
Petra Züsli, kabel – Beratungsstelle rund um die Berufslehre

Anmeldung 
Per Mail an Jugendseelsorge Zürich, Auf der Mauer 13, 8001 Zürich, info@jugendseelsorge.ch oder unter http://www.jugendseelsorge.ch.

Zugangslink
Am Montag, 23.11.2020 erhalten Sie ein Mail bzgl. Zugangslink und weitere technische Hinweise, so dass Sie gut vorbereitet am Dienstag 24.11.2020 um 9.30 Uhr mit uns gemeinsam in die Tagung starten können.

Beginn 24.11.2020, 09:30
Ende 24.11.2020, 12:30
Bemerkungen
Ort Die die Tagung wird als Hybridveranstaltung stattfinden (live streaming)!
Ortslink
Kontakt-E-Mail e.studer@paulusakademie.ch
Veranstaltungs-Link
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende
Leitung
Kosten Fr. 50.–
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail info@jugendseelsorge.ch