Die Brunnenvision

Die Brunnenvision fordert heraus: Menschen „chrampfen“ sich ab, bemüht, Geld zu erwerben. Zur Zeit von Bruder Klaus wurde der Tauschhandel langsam von der Geldwirtschaft abgelöst. Bruder Klaus äusserte sich gegen diesen Systemwandel, er lehnte ihn ab. Das wissen wir aus den Zeugnissen eines Berner Aristokraten, der mit Bruder Klaus befreundet war. Die gebückten Menschlein, die Otto Lehmann um den Tabernakel herum zeichnet, stehen im krassen Gegensatz zum Brunnen, aus dessen Quelle Olivenöl, Honig und Wein fliessen. Symbole mystischer Erfahrungen, die wir von vielen Heiligen und Propheten her kennen, christliches Mysterium der Eucharistiefeier. Die gebückten Menschen merken nicht, dass mitten unter ihnen dieses Heiligtum, diese Quelle ist, aus der sie schöpfen könnten, wären sie achtsamer, wären sie wach.

Programm:
17:00 Gespräch zwischen dem Künstler Otto Lehmann und Franz Xaver Jans-Scheidegger
anschl. Apéro
18:30 gemeinsames Abendessen

Beginn 17.03.2018, 17:00
Ende 17.03.2018, 20:00
Bemerkungen
Ort zentrumRANFT
Ortslink http://www.zentrumranft.ch
Kontakt-E-Mail info@zentrumranft.ch
Veranstaltungs-Link https://www.zentrumranft.ch/brunnenvision/#250697
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende Otto Lehmann, Franz-Xaver Jans-Scheidegger
Leitung
Kosten Gesprächsveranstaltung 15 Franken, Abendessen 20 Franken
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail info@zentrumranft.ch