Glaube und Rituale im medizinischen Kontext

Medizin und Religion ist gemeinsam, dass sie dann ins Spiel kommen, wenn Menschen an existenzielle Grenzen stossen. Glaube und Rituale können in Krankheit, Leid und Sterben für Betroffene und Angehörige wichtige Brückenfunktionen übernehmen. Dies kann den Spitalbetrieb, aber auch Seelsorge- und Gesundheitsfachpersonen situativ oder strukturell herausfordern.

Der neue Band in den Schriften der Paulus Akademie von Susanne Brauer ist ein vielfältiges Lesebuch mit Bildportraits, das in Zusammenarbeit mit der Texterin Anouk Holthuizen und dem Fotografen Niklaus Spoerri entstand. Der Band versammelt Interviews mit Patienten, Angehörigen und Fachpersonen aus Medizin, Recht und Seelsorge zur Frage, was diese unter Krankheit und Heilwerden, unter Mitteln und Methoden verstehen. Die persönlichen Gespräche zeigen beispielhaft für unterschiedliche Religionen und Kulturkreise, wie Kommunikation gelingen und ein kreativer Umgang mit schwierigen Situationen gefunden werden kann.

Flyer «Glaube und Rituale im medizinischen Kontext» (PDF)

Beginn 27.08.2020, 19:30
Ende 27.08.2020, 20:30
Bemerkungen

<strong>Buchtitel:</strong>
Susanne Brauer (Hg.), unter Mitarbeit von Anouk Holthuizen
Glaube und Rituale im medizinischen Kontext
Edition NZN bei TVZ, Schriften Paulus Akademie, Band 14, 2020

Ort Paulus Akademie, Pfingstweidstrassse 28, 8005 Zürich
Ortslink https://www.paulusakademie.ch/kontakt/
Kontakt-E-Mail e.studer@paulusakademie.ch
Veranstaltungs-Link
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende Regierungsrätin, Jacqueline Fehr
Susanne Brauer, Programmleiterin Alte Anatomie - Forum für Medizin und Gesellschaft
Prof. em. med. Wolf Langewitz
Leitung
Kosten Eintritt gratis. Keine Anmeldung erforderlich.
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail