Was Bilder mit uns machen

Filme tragen mit Bild, Geräuschen, Musik und Sprache tatsächliche und scheinbare Realitäten in unser Leben hinein und prägen unser Bild und unsere Haltung gegenüber Themen, Menschen und der Gesellschaft. Wie werden Menschen mit Behinderung im Film dargestellt? Welche Gedanken und Emotionen werden damit vermittelt? Welche Einstellungen und Appelle sind damit verbunden? Diesen Fragen wollen wir mit Hilfe von Filmausschnitten, einem Vortrag des Zürcher Filmkritikers Alex Oberholzer und einem anschliessenden Gespräch mit der Disability-Forscherin und Künstlerin Nina Mühlemann, sowie dem Schauspieler Joel Basman nachgehen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Schweizerischen Epilepsie-Stiftung (EPI) und Age Plus

Anmeldung über die Website
http://www.epi-wohnwerk.ch/tagung-film

oder mit dem Anmeldetalon, den Sie im Flyer finden
Flyer «Was Bilder mit uns machen»

Beginn 25.09.2020, 14:00
Ende 25.09.2020, 17:00
Bemerkungen
Ort Park Saal im Gründungshaus der Schweizerischen Epilepsie-Stiftung, Bleulerstrasse 60, 8008 Zürich
Ortslink https://www.swissepi.ch/epi-portal/meta-inhalte/lage-kontakt.html
Kontakt-E-Mail
Veranstaltungs-Link
Zielpublikum
Referent/innen, Mitwirkende Alex Oberholzer, Filmkritiker
Joel Basman, Schauspieler
Nina Mühlemann, Disability Forscherin und Künstlerin
Leitung
Kosten CHF 50.– (inkl. anschliessender Apéro)
Anmeldeschluss 11.09.2020
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail