Vom Machbaren und Wünschbaren: das Dilemma der modernen Medizin aus der Sicht eines Herzchirurgen

Prof. Thierry Carrel berichtet über seine Arbeit als Herzchirurg. In diesem Fachbereich der Medizin ist vieles machbar. Aber ist auch alles wünschbar? Die gegenwärtigen Entwicklungen stellen uns alle, Mediziner, Ökonomen, Ethiker, Juristen und Politiker, aber auch die Patienten vor grosse Herausforderungen. Die Gesellschaft wird festlegen müssen, welche medizinisch vertretbaren Behandlungen auch ethisch und ökonomisch als sinnvoll betrachtet werden dürfen. Palliative Massnahmen werden in diesem Kontext eine zunehmend wichtige Rolle erhalten und dürfen auf keinen Fall als Niederlage der modernen Medizin bezeichnet werden.

Beginn 22.11.2018, 19:30
Ende 22.11.2018, 21:00
Bemerkungen
Ort Kultur und Kongresshaus, Schlossplatz 9, Aarau
Ortslink http://www.aarau.ch/xml_3/internet/de/application/d3244/d3249/f3278.cfm
Kontakt-E-Mail info@palliative-begleitung.ch
Veranstaltungs-Link #250112
Zielpublikum alle am Thema Interessierten
Referent/innen, Mitwirkende Prof. Dr. med. Dr. h.c. Thierry Carrel, Direktor der Universitätsklinik für Herz- und Gefässchirurgie, Inselspital Bern und Belegarzt für Herzchirurgie an den Hirslanden Kliniken Aarau und Bern
Leitung
Kosten Freiwilliger Unkostenbeitrag (Fr. 20.00)
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail