46. Hebräischwoche – Das Buch Esther

Das Buch Esther

Die jährlich durchgeführte Studienwoche dient dem Lernen des Hebräischen – man kann ohne jegliche Vorkenntnisse einsteigen – und der Auseinandersetzung mit einem biblischen Thema. Dabei wird auf die unterschiedlichen Vorkenntnisse der Teilnehmenden Rücksicht genommen, denn die Woche richtet sich an alle, die sich für die hebräische Sprache und das Thema interessieren. Fortgeschrittene, Interessierte mit Grundkenntnissen und solche, die noch keine Hebräischkenntnisse haben, lernen in verschiedenen Gruppen.

  • AnfängerInnen werden mit den Grundstrukturen der hebräischen Sprache vertraut gemacht (Buchstaben lernen, lesen, erster Grundwortschatz zeitgenössisch und biblisch).
  • Anfänger mit Grundkenntnissen lernen die Verbformen und die althebräische Syntax.
  • Fortgeschrittene lesen und übersetzen die Texte auf verschiedenen Sprachniveaus (und  historischen Sprachschichten). Es werden auch rabbinische oder modern-hebräische Quellen gemeinsam gelesen. Begleitende Vorträge vermitteln theologische, psychologische, literarische und sozio-politische Zugänge zur Thematik.

Begleitende Vorträge vermitteln theologische, psychologische, literarische, historische, und sozio-politische Zugänge zur Thematik. Namhafte Fachpersonen erörtern und diskutieren dabei auch aktuelle Dimensionen.

Beginn 19.01.2020, 18:30
Ende 24.01.2020, 13:30
Bemerkungen
Ort Kloster Kappel, Kappelerhof 5, 8926 Kappel am Albis
Ortslink
Kontakt-E-Mail info@lassalle-haus.org
Veranstaltungs-Link https://www.lassalle-haus.org/de/kursdetails/46-hebr%C3%A4ischwoche-das-buch-esther-2020-r01.html
Zielpublikum Alle Interessierten, mit oder ohne Hebräischkenntnissen, Pfarrpersonen, die ihre Predigtpraxis beleben möchten, Theologinnen, Studierende, Jüdinnen und Juden, die ihre Quellen besser kennenlernen möchten, Lehrpersonen und Neugierige.
Referent/innen, Mitwirkende Regula Eschle Wyler
Leitung
Kosten CHF 600 zzgl. Pensionskosten
Anmeldeschluss
Anmeldungs-Link
Anmeldungs-E-Mail